Lohnt sich HDTV?

Auch wenn die Fußball WM nur im Bezahlfernsehen in HDTV zu sehen ist, erhofft sich die Elektronikbranche dennoch einen Schub für das neue Format mit dem auch der Kopierschutz HDCP etabliert werden soll, der Aufnahmen in allen Qualitäten unterbinden kann. Werden alle gängigen Auflösungen des heutigen Fernsehstandards PAL mit allen HDTV Auflösungen verglichen, ist die HDTV Auflösung nach Bildpunkten um den Faktor 1,66 bis zu 10 mal höher. Wie auch die im Anhang befindlichen Bilder zeigen, lohnt sich HDTV für Schätzungsweise 90% der Zuschauer dennoch nicht. Denn das Auflösungsvermögen des Auges ist begrenzt. Fernseher mit HDTV Auflösung liefern zudem meist deutlich schlechtere PAL Bilder als PAL Fernseher.

HDTV ist nicht schärfer als PAL

Im BET-Broadcast-Fachwörterbuch ist zu lesen, dass die Einführung von HDTV nicht das Ziel verfolgt, dass das Bild schärfer wird. Rechnet man die Angaben der Fachzeitschrift FERNSEH- UND KINO-TECHNIK um, ist HDTV ist nur dann schärfer und detailreicher, wenn in einem Abstand zugeschaut wird, der deutlich unter dem 3fachen der Diagonalen eines 16:9 TVs liegt. Bei einem 16:9 TV mit 80 cm Bilddiagonale (32 Zoll) sollte also deutlich unter 2,40 Metern zugeschaut werden, damit HDTV sich lohnt. Normalerweise liegt zwischen Couch und Fernseher aber ein Abstand von über 3 Metern. Prof. Dr.-Ing Martin Rieger gibt einen Abstand vom 2,5fachen der Diagonalen an, an dem die höhere Auflösung nicht zu sehen ist. Für ein 80 cm Gerät (32 Zoll / Inch)  wären das 2 Meter.

Schärfetoleranz

Wie alle Untersuchungen zeigen, besteht eine erhebliche Schärfetoleranz. In dem Script der Vorlesung Medientechnik von Prof. Rieger ist auch nachzulesen, dass im Videobereich zusätzlich eine Technik zur Steigerung des Schärfeeindrucks verwandt wird, die sich Randverstärkung oder Kantenanhebung nennt. Jedes günstige TV bietet heute die Möglichkeit, so mittels Regler die Schärfe zu steigern. Meist sind TV-Bilder aber bereits optimal geschärft, so dass eine weitere Anhebung sich negativ auf die Bildqualität auswirken kann. Die Brillanz läßt sich meist besser steigern, in dem die Bildhelligkeit leicht reduziert und der Kontrast leicht erhöht wird. Die zu empfehlenden Einstellungen sind aber von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

Im Gegensatz zu Röhrenfernsehern haben viele 16:9 Flachbildschirme nur eine 480 Zeilen Auflösung. Hier sollte der Betrachtungsabstand etwas höher als bei Geräten mit PAL Auflösung gewählt werden. Optimale Qualität erreicht ein TV Bild mit guten PAL Bildern dann, wenn keine Pixel mehr zu erkennen sind. In der Regel ist dies bereits aus einer Entfernung vom 2,5fachen der Diagonalen eines 16:9 PAL TVs der Fall.

3. klassiege HDTV Qualität

Die Sender täten also besser daran optimale PAL Qualität anzubieten, statt 3. klassieges HDTV. Nach Einschätzung Wolfgang Graf, Geschäftsfeldleiter des Bereich Fernsehen des Institut für Rundfunktechnik ist PAL derzeit besser als HDTV. Denn mit jedem Schwenk verliert das Premiere HDTV Fußballbild an Schärfe. Da mangelt es wohl an Datenraten.

Schon heute lässt sich für 16:9 Zuschauer gegenüber einer schlechten digitalen Letterbox Ausstrahlung die Auflösung ganz ohne HDTV um bis zu zwei mal erhöhen. Billiger wäre es allemal. Viele Sender sparen an Datenraten wo sie können. MTV liefert selbst seinen analogen Zuschauern Bilder ins Haus, die öfter an das VHS Format erinnern lassen. Zwar läßt der MPEG4 Standard mit dem HDTV gesendet wird, eine stärkere Kompression zu als MPEG2, mit dem der heutige Fernsehstandard PAL ausgestrahlt wird, doch mit der Hälfte der Datenraten, die bei der Premiere Fußballübertragung nur für 3 klassieges HDTV reichen, lässt sich PAL im MPEG2 Standard in erstklassiger Qualität übertragen.

Schlechte PAL Qualität der HDTV Fernseher

Nur Premiere strahlt derzeit 3 HDTV Kanäle aus. Der Empfang kostet 55,-- Euro im Monat, da das normale Programm mitabonniert werden muss. Wenn überhaupt, werden die Sender erst langfristig HDTV anbieten. Auf HDTV Fernsehern sieht aber 99,9% des Programms nicht gut aus, da PAL hochgerechnet werden muss. Nur wenige sehr teure HDTV Fernseher bieten auch eine gute PAL Qualität.

Wie alle Test immer wieder zeigen, gelingt es überhaupt nur wenigen Flachbildschirmen mit der Qualität von Röhrenfernsehern mitzuhalten.  Laut Stiftungwarentest haben aber inzwischen die besten Flachbildschirme in der Klasse über 2000,-- Euro beim digitalen Fernsehempfang die Röhrengeräte überholt. Allerdings erreichte der beste HDTV Fernseher bei der PAL Darstellung nur ein ausreichend bis befriedigend.

Regieder Kopierschutz

Wer ein HDTV Gerät kauft, verzichtet auf sein bezahltes Recht auf Privatkopie gemäß § 53 Urheberrecht. Die Privatkopie wird über die Geräte- und Leermittelabgabe vergütet. Diese beträgt z.B. für einen DVD Brenner 9,21 Euro und für einen DVD Rohling rund 17 Cent. Auf betreiben des Lobbyverbands BITKOM plant die Bundesregierung die Abgabe auf maximal 5% des Gerätespreis deckeln. Verwertungsgesellschaften wie die GEMA fürchten um 50 - 80% ihrer Einnahmen, die diese an Urheber, z.B. an Journalisten, ausschütten. Die Pläne nutzen also weder den Urhebern noch den Zuschauern, die allenfalls die Geräte ein paar Euro günstiger erhalten. Im Gegenzug soll das Umgehen eines Kopierschutzes nach Regierungsplänen zukünftig sogar mit bis zu einem Jahr Haft bestraft werden.

Bildvergleiche

Hinweis für Modemnutzer: 100 kb brauchen ca. 20 - 30 Sekunden, während des Aufbaus der Bilder gibt es aber oft schon etwas zu lesen, falls der Browser den Aufbau der Bildder anzeigt.

Im Internet finden sich zahlreiche hanebüchende HDTV - PAL Vergleiche . Z.B.: vom

Hifi Regler


Bild in Originalauflösung (94 kb)


vom WDR
Image 
Bild in Orginalauflösung (157 kb)



und von Premiere
Image 
Bild in Orinalauflösung(111 kb)


Das HDTV für schätzungsweise 90% der Zuschauer keinen Qualitätsvorteil bringt, verdeutlichen diese Bilder (am besten die höchste Monitorauflösung einstellen):

HDTV-PAL Vergleich
Image 
Bild in Orginalauflösung (356 kb)

Weiterer HDTV - PAL Vergleich
Image 
Bild in Orginalauflösung (216 kb)


Gute und schlechte PAL Qualitäten
Image 
Bild in Orginalauflösung (645 kb)


Schlechte digtale Qualität

Image 
Bild in Orinalauflösung (39 kb)

PAL analog Letterbox
Image 
Bild in Orinalauflösung (45 kb)

Schlechtes PAL
Image 
Bild in Orinalauflösung (35 kb)

Erstklassiege PAL Qualiät
Image 
Bild in Orinalauflösung (49 kb)

Was ist Schärfe? (1)
Image 
Bild in Orinalauflösung (602 kb)


Was ist Schärfe? (2)
Image 
Kontrast versus Auflösung (161 kb)


 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!